PersonalMarkt ist Logib-D-Partner des Bundesfamilienministeriums


Bundesministerium für Familie Senioren Frauen Jugend PersonalMarkt hatte 2009 als Lieferant eines Konsortiums und Partner des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSJF) den Auftrag des BMFSJF zur Umsetzung von "Logib-D" in Deutschland erhalten. Das Projekt war auf drei Jahre angelegt und hat das Ziel, die bestehende Lohnlücke zwischen Frauen und Männern nachhaltig zu verringern.


Logib-D "Logib-D" ("Lohngleichheit im Betrieb – Deutschland") ermöglicht Unternehmen, die eigene Vergütungspraxis anonym zu untersuchen und vorhandene im Geschlecht bedingte Ungleichheiten bei der Bezahlung der eigenen Mitarbeiter zu ermitteln. Hierzu kann das Online-Tool von PersonalMarkt verwendet werden, dass seit Juli 2010 auf der Internetseite www.logib-d.de zur Verfügung steht. Die Auswertungen zur Entgeltgleichheit von Frauen und Männern mit erläuternden Texten und Grafiken werden dann auf Knopfdruck als umfassender Bericht sofort verfügbar sein. Das Tool baut auf der Vorlage des Schweizer Logib-Projektes auf.

Das Online-Tool stand auch den 200 Unternehmen zur Verfügung, die sich erfolgreich um eine für sie kostenlose ausführliche Datenanalyse beworben haben. Wenn Sie Interesse an einer ausführlichen Datenanalyse mit anschließendem Workshop in Ihrem Hause haben, beraten wir Sie gerne.

"Logib-D" ist vor allem in Verbindung mit der professionellen Datenanalyse ein hervorragendes Instrument, um Transparenz beim Lohngefüge in den Betrieben herzustellen", sagt Tim Böger, Geschäftsführer von PersonalMarkt. Ein großer Teil der Lohnlücke von 23 Prozent zwischen Männern und Frauen kann zwar durch unterschiedliche Tätigkeiten erklärt werden, so Böger. "Aber die schwache Ausnutzung des weiblichen Humankapitals zeigt sich spätestens, wenn man berücksichtigt, dass die Frauen heute mehrheitlich besser ausgebildet sind". Nach Untersuchungen von PersonalMarkt schrumpfen die 23 Prozent bei einem Vergleich gleichwertiger Stellen im akademischen Bereich auf durchschnittlich zehn Prozent.

PersonalMarkt ist verantwortlich für die statistische Methodik (Anwendung der Regressionsanalyse), für die webtechnische Umsetzung des Tools, die Qualitätssicherung der Dateneingabe und für den technischen Support während des anschließenden Beratungsprozesses.

Mehr zum Projekt Logib-D unter www.logib-D.de

© PMSG PersonalMarkt Services GmbH